Santa's little helper

It’s Christmas Eve. Santa and Rudolf are getting ready for Christmas. Santa puts on his red jacket and his red hat. There are lots of presents in Santa’s sleigh for children around the world. Now they are off!

Santa leaves a present for good boys and girls. He eats one mince pie. Then two…three…four!

Amy is asleep at home. Santa climbs down the chimney with Amy’s present. But oh dear…he is too fat. He can’t move! Amy gets awake and helps Santa.

“Thank you Amy. Can you help me to take the presents?’” “Yes, Santa. Let’s go!”

Amy and Santa fly into the air. They go all around the world with the Christmas presents. Amy goes down the chimney and puts the presents under the tree.

The sleigh flies back to the North Pole for more presents. Santa’s toy factory is very busy. There are robots, dolls, balls and teddies. Amy is at the North Pole. It is snowing. Amy and Rudolf throw snowballs. They have lots of fun.

Then Santa brings Amy back home. “Thank you Amy. Here’s a special present for you.” Thanks Santa. See you again next year!”

1 Kommentar 14.1.09 09:12, kommentieren

Schularbeit

In meinen Praxisstunden in Englisch durften meine Kollegen und ich auch eine Schularbei miterleben. Wir drei Studenten haben uns ganz hinten in die Klasse gesetzt und die Schularbeit auch selbst mitgeschrieben. Am Anfang ist mir die Schularbeit für zu lange vorgekommen. Doch da habe ich mich getäuscht, ich war überrascht wie schnell die Schüler mit der Schularbeit fertig waren. Ich denke, dass das Schularbeiten zusammenstellen eine wirklich herausfordernde Aufgabe für Lehrer ist.

1 Kommentar 4.1.09 14:49, kommentieren

Bewegungsmotivation von Schülern

In der Sportstunde des Praxisunterrichts, ist mir aufgefallen, wie kraftlos und schwerfällig ein Großteil der Schüler aus meiner Praxisklasse sind. Ich finde es schrecklich, dass die meisten Kinder die Freude an der Bewegung und den Spaß am Herumtoben und Kräftemessen verlieren. Da die Schüler teilweise jetzt schon (dies war eine 4.KLasse) "bewegungsfaul" sind, werden sie , meiner Meinung nach, teilweise in ein paar Jahren Probleme mit ihrer Gesundheit und ihrem Wohlbefinden haben. Ich finde, dass die Eltern der Schüler noch stärker über die Wichtgkeit des Bewegens aufgeklärt werden müssen. Auch sie müssen verstehen und einsehen, dass sie ihre Kinder für Bewegung und Sport motivieren müssen um ihnen Gesundheit zu verschaffen.

1 Kommentar 26.12.08 19:08, kommentieren

Weihnachtsstunde


am Mittwoch durften meine Kollegen und ich, eine "Weihnachtsstunde" gestalten.
Herbert hat zuerst ein Spiel angefangen. Dabei wurden den Kindern die Augen verbunden und Rudolf wurde an die Tafel geklebt. Ein Kind bekam eine rote Nase auf die Nase und die anderen Kinder mussten das Kind zur Nase von Rudolf dem Rentier lotsen.
Weiters haben wir mit ihnen Last Christmas gesungen, wo alle Sterndlwerfer bekommen haben.
Zu guter letzt wurde noch Hangma gespielt.
Da das unsere letzte Praxisstunde in Englisch war, war es schön die strahlenden Kinderaugen zu sehen. Sie machten mit großer Begeisterung mit!
Hier bekam ich wieder mal richtig Bestätigung, dass ich mit meiner zukünftigen Berufsauswahl richtig entschieden haben.

 


1 Kommentar 19.12.08 17:51, kommentieren

Aufmerksamkeit um jeden Preis

Hey,

Beim ersten Mal in der Praxishauptschule fiel mir bereits auf, dass ein Junge aus dem Englischunterricht, um jeden Preis, Aufmerksamkeit auf sich zieht. Das an sich ist ja noch nicht so ungewöhnlich, aber dieses Verhalten steigerte sich in den letzten Wochen sehr stark und artete heute in ein äußerst störendes Verhalten aus.

Der Junge zeigte bei jeder Frage aus, was an sich ja sehr wünschens- und lobenswert wäre, aber er ließ keinen anderen Schüler zu Wort kommen. Er wurde zwar von seiner Lehrerin sehr oft drangenommen (sonst wäre er wahrscheinlich „verrückt“ geworden auf seinem Stuhl), aber wenn einmal ein anderer Schüler aufzeigte und etwas sagen durfte, schrie der Junge die Antwort immer schon vorher heraus. Das wirklich Gemeine daran war, dass er seinen Mitschülern dann vorwarf, sie hätten nur die richte Antwort gewusst, weil es ihm vorher schon „herausgerutscht“ wäre. Außerdem war es in seiner Gegenwart auch ziemlich schwierig über eine Frage nachzudenken, denn er schrie regelrecht um drangenommen zu werden

Ich finde es zwar sehr schön, dass der Junge so ambitioniert ist, aber als Lehrerperson muss man eben für die ganze Klasse da sein. Doch bei diesem Verhalten ist es ziemlich schwierig allen Kindern die gleiche Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

 

1 Kommentar 12.12.08 17:26, kommentieren

Sportunterricht und seine Gefahren

Hallo,

heute in Sport wurden die Kinder in 4 Gruppen geteilt. 6 Langbänke wurden für diese Übung aufgebaut. Danach haben sie 2 Langbänke in die Mitte des Turnsaals gestellt und hinter diesen 2 Langbänken nochmals 2 aufgestellt. Zuerst mussten die Kinder über die Langbänke drüber laufen, danach die Langbank berühren und wieder abspringen und zu guter letzt mussten sie die Länge der Langbank laufend überqueren.
Dabei ist eine Langbank dabei gewesen die meiner Meinung nach nicht mehr "zumutbar" war. Zwei Schüler liefen über die Langbank (nicht exakt in der Mitte) und plötzlich kippte die Langbank um.
Ich frage mich, warum teilweise solche Geräte noch verwendet werden dürfen. Es ist wirklich gut, dass da nicht mehr passiert ist. Unserer Praxislehrerin war bewusst, dass das gefährlich war, sagte es den Kindern auch und lies die Übung nocheinmal durchführen. Meine Kollegin und ich stellten uns zu der "gefährlichen" Langbank und stützten unsere Füße darauf, dass sie nicht mehr so leicht umfallen kann.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich diese Übung noch mal gemacht hätte, denn mich hat es schon erschrocken als auf einmal die Langbank mitsamt den Kindern umkippte.

Ps (Ich hoffe ihr könnt euch vorstellen wie die Langbänke aufgebaut waren, ist nicht so leicht zu beschreiben lächelnd)

1 Kommentar 6.12.08 08:55, kommentieren

Unterricht vor der ganzen Klasse

Hallo,

ich durfte am Mittwoch in Englisch 15 min vor der ganzen Klasse zum Thema Shopping in London machen. Ich fühlte mich gleich total wohl, die Kinder haben mir ihre ganze Aufmerksamkeit geschenkt. Zuerst habe ich sie gefragt, ob sie denn noch einige Sehenswürdigkeiten von London wissen. Blitzartig waren fast alle Hände der Klasse in der Höhe und sie zählten mir alle auf. Ich war überrascht wie viel sie sich von den vergangenen Stunden gemerkt haben.

Danach habe ich noch eine Listening über shopping gemacht, alle haben super mitgearbeitet - das war echt eine tolle Stunde!

1 Kommentar 30.11.08 13:54, kommentieren